Freitag, 26. Februar 2010

Nähzimmer

Der Ausbau des Hauses geht weiter,
und endlich ist auch mein Näh-(Bastel-/Bügel-) zimmer an der Reihe.
Im Moment sieht es zwar noch etwas :-)
chaotisch aus, aber das soll sich im Laufe dieses Wochenendes ändern.


Tapeten hab ich schon gekauft:


Aber wie soll ich das Zimmer am Besten einrichten?
Wo soll ich welches Möbelstück hinstellen?
Welche Dinge brauch ich unbedingt (z.B. eine Tageslichtlampe,....)?

Auf jeden Fall muss genügend Platz für meine Maschinen sein,
und Stauraum für die Stoffe :-)
Einen Zuschneidetisch hätte ich gerne und einen riesigen Garnrollenhalter :-)

Tipps , wie ich die Schrägen am Besten nutzen kann (ohne zuviel Platz zu verlieren),
nehme ich natürlich gerne entgegen.



Kommentare:

Marion (SiMa) hat gesagt…

Drücke Dir die Daumen, daß ihr dieses WE fertig werdet. Tips für optimales Einrichten kann ich Dir keine geben, denn daran arbeite ich auch noch und werde es wahrscheinlich auch noch eine Ewigkeit tun. Nur eines: viele Steckdosen !!!

Schönes WE und GLG
Marion

sachensucherin hat gesagt…

Na dann wünsche ich schönes gelingen. Das mit dem Tageslicht ist wichtig, geht aber auch in günstig mit der IKEA Global und einer G23 Birne von Osram in Tageslicht ;-)).
Viele Steckdosen natürlich.

Die Schrägen kannst du doch als Nähtisch nutzen wenn du einen Arbeitsplatte in der gewünschten Höhe anbringst. Wenn du dann Tischbeine nimmst, leg Isomatten drunter und auch zwischen die Beine und die Arbeitsplatten mit festschrauben, das dämpft gut ;-). Wenn du die Arbeitsplatte tiefer machst, also eine 80er statt 60er nimmst, kannst du den raum darunter für Stoffe oder Zubehörkisten nehmen und hast noch Platz fürs Gaspedal.
liebe Grüße
Sandra

Bluhnah hat gesagt…

ist dein zimmerchen fertig? :-)
zeig mal foto!